GPS-Satellitenabdeckung


@ Trimble-Onlinevorschau


Der Satellitenempfang wird nahezu jeden Tag von anderen Satelliten in neuen Positionen hergestellt. Eine Vorschau der zu erwartenden Abdeckung ist hier möglich:


Website GNSS Planning Online
http://www.trimble.com/GNSSPlanningOnline/#/Settings


Beispiel:


Nürburgring 14.03.2015 Einstellfahrten: Abdeckungsvorschau vom 11.03.2015


Auswählen der Location:



Beispiel-Location-Setup incl. Basis-Grenzwert 10° wie es Racelogic GPS-Systeme verlangen:



Satellitensystem auswählen: GPS



Anzahl der empfangbaren Satelliten oberhalb der 10° Abschaltebene (technisches Systemlimit) anzeigen lassen



Minimum liegt bei 6 sichtbaren Satelliten gegen 15:00 = gut


Positionsverteilung über den Tag ansehen: unser Beispiel 12:00



Die extreme Topographie des Rings erfordert aber eine höheren Grenzwert der  Abschaltebene von etwa 20° (vorstellbar als Trichter mit 20° Steigung aufwärts vom Fahrzeugdach / Antennenmontagepunkt): geändertes Ergebnis, erwartet nur für die kritischen Zonen der Strecke:


Anzahl bei Trichter 20°



Minimum der sichtbaren Satelliten zwischen 17:00 und 19:00 bei 4 Sats = ausreichend


Positionen 12:00 bei Trichter 20°



Gesamtfazit: gute bis ausreichende GPS-Bedingungen erwartbar.
Keine Probleme erwartet.


Mögliche Probleme entstehen durch:


a) Magnetische Störung extern (illegaler Funk, illegale Telemetrie, GPS-Jamming)
b) Anbaufehler der Antennen (innen, zu tief, im Schatten anderer Bauteile, nahe anderer GPS-Antennen)


Mit Ausnahme des Nürburgrings sind alle anderen Rennstrecken unkritisch, was den GPS-Empfang angeht. Am Ring und in Spa ist in Punkto GPS-Empfang erhöhte Aufmerksamkeit geboten. Das gilt nicht nur für Racelogic/LEITSPEED Systeme sondern gerade auch für die Reglementsdatenlogger und das Überwachungssystem GPS-Auge.


Sie können also auf der Website GNSS Planning Online jede Location vor dem Einsatz hochempfindlicher GPS-Mess-Systeme prüfen. Achtung: wichtiger als die Anzahl (mindestens 4) der Satelliten ist die Empfangsqualität selbst - Signalrauschen muss immer vermieden werden.


Dazu bitte immer die GPS-Antennen-Montage-Hinweise exakt beachten. Wer immer noch die Außenantenne innen montiert, erzielt zwangsläufig schlechtere (oftmals unbrauchbare) Messergebnisse (Rauschen, Abrisse) als derjenige, der sich an die Anweisungen exakt hält.


 

powered by webEdition CMS